Meine Leistungen


Sicherheitsdienst-leistungen aus erster Hand


  • Ich sorge nach bestem Wissen und Gewissen für IHRE persönliche Sicherheit (bewaffneter Begleit- und Personenschutz).
  • Ich ermittle für SIE im privaten wie auch im wirtschaftlichen Bereich (Ermittlungen in zivil- und strafrechtlichen Angelegenheiten).
  • Erforderlichenfalls beschaffe ich für SIE Beweismittel für gerichtliche oder verwaltungsbehördliche Verfahren. 
  • Ich kontrolliere und beobachte die Treue von Arbeitnehmern.
  • Ich beobachte Kunden in Geschäftslokalen. 
  • Ich berate SIE gerne und diskret in Sachen Sicherheit, vor allem indivíduell auf IHREN persönlichen Bedarf abgestimmt.




Berufsdetektive gem. §§ 129 Abs. 1 und 130 Abs. 1 GewO 1994 i.d.g.F. sind berechtigt für:

  1. Erteilung von Auskünften über Privatverhältnisse
  2. Vornahme von Erhebungen über strafbare Handlungen 
  3. Beschaffung von Beweismitteln für Zwecke eines gerichtlichen oder verwaltungsbehördlichen Verfahrens
  4. Ausforschung von verschollenen oder sich verborgen haltenden Personen, der Verfasser, Schreiber oder Absender anonymer Briefe, der Urheber oder Verbreiter von Verleumdungen, Verdächtigungen oder Beleidigungen
  5. Beobachtung und Kontrolle der Treue von Arbeitnehmern
  6. Beobachtung von Kunden in Geschäftslokalen
  7. Schutz von Personen
  8. Aufspüren von Geräten zur unberechtigten Übertragung von Bild und Ton, von elektronisch gespeicherten Daten und der damit verbundenen Schutzmaßnahmen
  9. Bewachung beweglicher Sachen, wenn diese Bewachung im Zusammenhang mit dem Schutz von Personen (§ 129 Abs. 1) steht




Auftragsmodus



Beauftragt wird der Detektiv vom Kunden grundsätzlich durch Abschluss eines Dienstvertrages. Detektive schulden deshalb keinen Erfolg, da ein solcher nicht garantiert werden kann. Nicht selten beinhaltet ein derartiger Vertrag auch die Vollmacht, den Auftraggeber bei Polizei oder Staatsanwalt zu vertreten.
In den meisten Fällen wird der Detektiv jedoch in Bereichen aktiv, in denen staatliche Strafverfolgungsbehörden nicht tätig werden dürfen. Dabei handelt es sich um zivilrechtliche Ermittlungen, wie Partnerschafts-, Sorgerechts-, Erbschafts-, Unterhaltsangelegenheiten, etc. 


Das liebe Geld



Wie allgemein in der Branche obligatorisch, findet jedes Gespräch im Rahmen des ERSTKONTAKTES KOSTENLOS statt.

Üblicherweise werden im Dienstleistungsgewerbe grundsätzlich neben dem Zeitaufwand Kilometergeld, Barauslagen und sonstige Spesen verrechnet. Die tatsächlich anfallenden Kosten richten sich nach dem Individualfall,  nach der Dauer und dem materiellen und personellen Aufwand (z.B.  Observationen, etc.). Jedenfalls wird der finanzielle Aufwand mit dem Auftraggeber besprochen und abgeklärt. 
Auch Pauschalvereinbarungen sind möglich. 

Allenfalls ist darauf hinzuweisen, dass auf der Grundlage des § 1295 ABGB im Falle eines zum Nachteil des Geschädigten aufgetretenen materiellen Schadens ein Schadenersatz (inklusive der Kosten des Detektives) zugesprochen und vom Schädiger zurückgefordert werden kann (z. B. bei eherechtlichen Verfehlungen).