Über mich

Aller Anfang ist schwer! Der Weg hierher war nicht immer einfach für mich. Aber ich würde um keinen Preis der Welt etwas ändern wollen. Meine Erfahrungen haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Davon können meine Kunden heute profitieren.



Ich bin Polizeibeamter im (Un)ruhestand. Nach ununterbrochen 35jähriger Tätigkeit im polizeilichen Exekutivdienst blicke ich nunmehr mit Freude dem Beginn meines Ruhestandes entgegen.
 Sehr vieles habe ich erlebt, viel Leid, Gefahr, aber auch Freude empfunden, insbesondere im Rahmen meiner kriminalpolizeilichen Tätigkeit im öffentlichen Dienst. Mitmenschen in Not geholfen zu haben und weiterhin helfen zu dürfen, ist für mich ein großes Privileg und ich werde weiterhin meine Erfahrung, mein Wissen und mein Können mit ganzer Kraft dafür einsetzen. Diese Arbeit prägt ungemein, fordert oft bis an physische und psychische Grenzen. Die sich beinahe sprunghaft ändernden Erscheinungsbilder des "Klientels" verlangen vor allem im Arbeitsfeld der öffentlichen Sicherheitsverwaltung ihren Tribut.
Trotzdem kann ich es nicht lassen und möchte mich nunmehr dem lang gehegten Wunsch hingeben, meine gegenwärtige Ungebundenheit zu nutzen.

Das weitverbreitete Bedürfnis nach SICHERHEIT ist gefragter denn je - ob im privaten, im öffentlichen, privatwirtschaftlichen oder grenzüberschreitenden, globalen Bereich!

Auch in das Metier privatwirtschaftlicher Sicherheitsdienstleistungen durfte ich "hineinschnuppern". Dies hat mir nicht nur Spaß gemacht, sondern zudem mein Interesse geweckt, die Herausforderung anzunehmen, einmal selbst ein eigenes ("kleines, aber feines") leistungsstarkes Sicherheitsunternehmen aufzubauen.
Mein erworbenes fachliches Wissen und meine praktischen Fähigkeiten bilden unzweifelhaft beste Voraussetzungen und eine gute Basis für einen derartigen Schritt, vor allem für eine entsprechend gediegene Qualität von Dienstleistungen im Sicherheitsbereich.

Wichtige Stützen und ein Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit bilden stets meine Familie sowie mein Engagement bei der Österreichischen Wasserrettung (beispielsweise die Schwimmausbildung mit Kindern und Beeinträchtigten).

Einige mir nahestehende Personen aus dem familiären und freundschaftlichen Umfeld nehmen meinen nunmehrigen Entschluss, trotz Ruhestand auf gewerblicher Basis weiterzumachen, mit Kopfschütteln und Unverständnis zur Kenntnis, andere wiederum mit Lächeln, da sie wissen, dass trotz 35-jährigem Exekutivdienst immer noch das Feuer und die Motivation in mir brennen, weiterzumachen, wenn auch in abgeänderter Form.




MEIN WERDEGANG

Ich wurde 1960 in Linz geboren, bin verheiratet und  Vater von drei Töchtern im Erwachsenenalter.

Absolvierung der Pflichtschule, Lehre und Ablegung der Abschlussprüfung zum Einzelhandelskaufmann. Bis 1985 in der Privatwirtschaft als Verkäufer, Lagerleiter und Außendienstmitarbeiter tätig.

1985 Eintritt in die Österreichische Bundesgendarmerie. Nach der Grundausbildung für Wachebeamte im Gendarmeriedienst Versetzung zur Kriminalabteilung des Landesgendarmeriekommandos für Oberösterreich mit Verwendung in den Hauptgruppen Erkennungsdienst, Diebstahl, Betrug, Wirtschaftskriminalität und Korruptionsdelikte sowie Suchtgift. Darüber hinaus Verwendung an verschiedenen Gendarmerie- und Polizeidienststellen in Oberösterreich und Salzburg. 1994 erfolgreiche Ablegung der Dienstprüfung für dienstführende Wachebeamte. Bis zum Ruhestand fast ausschließlich sicherheits- und kriminalpolizeilich tätig.

An den gängigsten Schusswaffen ausgebildet und geschult. Ausbildungen und Schulungen in Sachen: Tatortarbeit (Spurensicherung und Tatortfotografie), Amoklagen.
Praxis und laufende Weiterbildungen in Einsatztaktik, ständige Erweiterung spezieller Rechtskenntnisse auf den Gebieten Strafrecht, Strafprozessrecht, Sicherheitspolizei, materielles und formelles Verwaltungsrecht, sowie Privatrecht.

Bereits Anfang der 90er Jahre im privatwirtschaftlichen Sicherheitswesen für Detektiv- und Bewachungsunternehmen tätig. Diese Tätigkeiten umfassten vorwiegend: spezielle Erhebungen auf den Gebieten des Privat- und Strafrechtes, Observation und Personenschutz, Ausbildung und Schulung von Mitarbeiter*innen im Sicherheitsbereich. 
Für Auftraggeber speziell ausgearbeitete Unterlagen für den internen Weiterbildungsbereich des Sicherheitsgewerbes fanden guten Anklang und Anerkennung. 

Seit nunmehr 47 Jahren aktives und seit 2006 Ehrenmitglied der Österreichischen Wasserrettung, Landesverband Oberösterreich. Leitende Funktionen im Rahmen des Wasserrettungsdienstes in der Zeit von 1990 bis dato. ÖWR-Einsatzleiter bei verschiedenen Einsätzen in Oberösterreich, u.a. beim Hochwassereinsatz 2013 in Schärding.

Geprüfter Rettungsschwimmlehrer und Prüfberechtigter der Österreichischen Wasserrettung und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft.
Qualifikation "International Instructor" für Schwimmen und Rettungsschwimmen.

In den Jahren 2014, 2015 und 2016 Absolvierung der Katastrophenschutz-Seminare: Teil I, II, III und IV beim Landesfeuerwehrkommando Oberösterreich.

In der Zeit von 1976 - 1999 aktiv im Kampfsport und Selbstverteidigung. Trainer bei einschlägigen Vereinen und Clubs. Ebenso Ausbildung und Unterweisung bei spezifischen dienstsportlichen Veranstaltungen und praktischen Schulungen. 

Philosophie und Techniken des Kampfsportes sowie Anwendung als Selbstverteidigung sind  weiterhin wichtiger Bestandteil meines Lebens.